Buch / DVD Veröffentlichungen

Historische Bild - Ton Collagen auf DVD

Historische Aufnahmen im Bildarchiv und Tondokumente von Zeitzeugen, daraus hat das Geschichtskontor eine Serie von filmischen Collagen und etliche Hörbilder entwickelt. Unter der Redaktion von Achim Saur haben Bremer Erinnerungen ein neues Leben gewonnen. Die DVDs sind im Geschichtskontor erhältlich.


"Immanuel-Geschichten“

„Und nun suche Dir Deine Gemeinde!“, das war der Auftrag der Stephani-Gemeinde an den neuen Pastor, als 1908 eine neue Kirche für das rasant wachsende Industriegebiet des Bremer Westens gebaut wurde. Es entstand eine Gemeinde, die sich 1933 gegen den Strom der Zeit gestellt hat und dann in der Friedensbewegung Partei ergriff – ein spannendes Kapitel Kirchengeschichte. Die Erinnerungen von Gemeindemitgliedern zeichnen aber auch ein lebendiges Bild von Jugendarbeit in den 50er Jahren. Die „Sensation“ einer Schwarzwaldreise, strikte Trennung der Geschlechter und eine intensive selbstorganisierte Bildungsarbeit inclusive „Faust“-Lektüre beschreiben ein ganz anderes Aufwachsen - in fernsehloser Zeit und inmitten der Trümmerreste des Krieges.

Schnitt: S. Murken/Frauke Wilhelm, Realisierung: Helge Bazak


Lehrjahre beim Lloyd - Zwischen Kadettenanstalt und Reformpädagogik. Hörstück von C. Spiess und S. Murken 2009, 35 min (incl. umfangreiches booklet)
_______________________________________________________________________________

Walle Blues 1: Die Kneipe - "... irgendjemand ist immer da, den man kennt". Filmische Collage zum Waller Kneipenleben 2003, 70 Min


Walle Blues 2: Die ‚Küste‘ - "Die Taschen waren voller Geld" . Filmische Collage zur „Küste“, der sündigen Meile von Walle 2004, 50 Min - Unser Bestseller !!

 


La Paloma - "Einmal muss es vorbei sein" . Musikalische Collage aus maritimen Bildern mit den originellsten Interpretationen des Evergreens 2005, 22 Min

____________________________________________________________________________________

Kapitäns-Geschichten, Seefahrt vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Dokumentation einer Veranstaltung des Geschichtskontors zum 150sten Jubiläum des Vereins "Columbus", 50 min, 2007. Darin auch filmische Collagen aus Erinnerungen von Kapitänen, die ihr Handwerk in den 50er Jahren lernten. Ausschnitte aus dem humorigen Vortrag des Schiffahrthistorikers Ulrich Welke und der Diskussion u.a. mit Kapitän a.D. Arnold Weiss und Peter Irminger, Leiter des Fachbreichs Nautik an der Bremer Hochschule
___________________________________________________________________________________

Fluss-Geschichten - Badestrand und Riesentanker. Erinnerungen an Bremer Strände, die Folgen der Weservertiefung und etliche Kapitel Stadtentwicklung 2007, 55 Min
____________________________________________________________________________________

„Ja, das war also die HAG ...“ Filmische Collage von Stefan Heesch, Erinnerungen an „Wirtschaftswunderzeiten“
___________________________________________________________________________________

 Bremer Kaisenhäuser - ...aus der Not geboren !


Versöhnung im Alleingang' - Katalog zur Ausstellung erschienen

Für alle, die sich rund um die Geschichte zu den „Blocklandmorden“, genauer informieren wollen. Der Journalist Helmut Dachale hat seine Recherchen zu dem Überfall ehemaliger Zwangsarbeiter auf den Hof Kapelle in einer Veröffentlichung von Evangelischem Bildungswerk und Kulturhaus Walle jetzt umfassend dargestellt. Achim Saur ergänzt die Broschüre um einen Text zum Verhältnis zwischen Militärregierung, Senat und „Displaced Persons“, Peter F. Zimmermann behandelt die Rede des Wilhadi-Pastors Penzel am Grab der Opfer und wirft dabei ein Schlaglicht auf das theologische Denken der Zeit, ein halbes Jahr nach dem Ende der Nazi-Herrschaft.

Die Broschüre ist für 3,50 € erhältlich im Kulturhaus und "Forum Kirche", Hollerallee 75
Kontakt: Achim Saur, Tel. 388 7074


 
Bildbände im Temmen-Verlag

Vom Geschichtskontor liegen drei Bildbände vor, die Cecilie Eckler-von Gleich mit Zeitzeugen erarbeitet hat.

Die alten Hafenquartiere (Alter Westen und Muggenburg) 1860 – 1945
Vor den Zerstörungen des 2.Weltkriegs wurde rund um die Hafenanlagen gewohnt, gelebt, gearbeitet. Temmen, 1999 (vergriffen!)

Walle-Utbremen, 1860 –1960
Kaum ein Stadtteil in Bremen hat derartig unter den Kriegszerstörungen gelitten und sein Gesicht beim Wiederaufbau verändert. Temmen, 2007 (jetzt für 5,-)

Das Stephaniviertel, 1860 – 1960
Wie Utbremen wurde auch die westliche Altstadt im August 1944 völlig zerstört. Ein altes Fischer- und Fuhrleutequartier ging unter. Temmen 2007 (jetzt für 5,-)

Alle drei Bände sind reich bebildert mit ausführlichen Texten. Sie unterstützen unsere Arbeit, wenn Sie die Bücher bei uns im Kulturhaus Walle oder in einem der Geschäfte und Einrichtungen erwerben, die die Bücher für uns mit verkaufen!